Gefäßchirurgie & Angiologie

Kliniken & ZentrenFachklinikenGefäßchirurgie & Angiologie

Arterielle und venöse Erkrankungen, Endovaskuläre Chirurgie, Gefäßzentrum

Gefäßchirurgie

Die Klinik für Gefäßchirurgie und Angiologie der Kliniken Maria Hilf GmbH behandelt degenerative Erkrankungen des Gefäßsystems durch offene operative und endovaskuläre interventionelle Verfahren. Die Klinik ist seit 01.06.2014 durch die Deutsche Gesellschaft für Gefäßchirurgie und Gefäßmedizin als Gefäßzentrum anerkannt.

Durch die Zusammenarbeit von Gefäßchirurgen, konservativ und interventionell ausgerichteten Angiologen und Phlebologen steht das gesamte Spektrum der modernen Gefäßtherapie sowohl für arterielle als auch für venöse Erkrankungen zur Verfügung. Interventionelle Kathetertechniken werden teilweise auch in Kooperation mit der Radiologie durchgeführt. Die Wahl der Behandlungsmethode wird dabei für jeden Patienten individuell nach eingehender Diskussion in unserem Gefäßzentrum festgelegt.

Jährlich werden etwa 1200  Patienten stationär behandelt. Die prä- und poststationäre Betreuung sowie die Abklärung von Notfallpatienten und die ambulante Behandlung von Wahlleistungspatienten erfolgen in unserer Gefäßchirurgischen Ambulanz. Ambulante Gefäßpatienten werden in dem gefäßchirurgischen medizinischen Versorgungszentrum (MVZ) betreut und diagnostisch abgeklärt. Das gefäßchirurgische MVZ  befindet sich im Franziskuskrankenhaus. Falls eine stationäre Behandlung notwendig wird, erfolgt von dort automatisch die Einweisung in unsere Gefäßklinik.

Prof. Dr. med. Barbara Weis-Müller

Chefärztin

Prof. Dr. med. Barbara Weis-Müller

Kontakt

 

Klinik für Gefäßchirurgie und Angiologie
Krankenhaus Maria Hilf
Sandradstraße 43
41061 Mönchengladbach

02161 / 358-1341

Flyer "Klinik für Gefäßchirurgie und Angiologie"Klinikflyer Gefäßchirurgie und Angiologie Download