Neubau / Erweiterung des KH St. Franziskus

Wir über unsNeubau / Erweiterung des KH St. Franziskus

5. Bauabschnitt

Die Entscheidung, die ehemals drei Standorte der Kliniken Maria Hilf, zusammen zu legen hat viele Vorteile. Die Stationen und Fachkliniken, die häufig zusammenarbeiten, werden in unmittelbarer Nähe zu einander verortet. Somit werden lange Wege für Patienten vermieden. Aber auch die Kosten spielen eine erhebliche Rolle. Der moderne Neubau mit seiner hochwertigen Ausstattung ist mittlerweile wesentlich preiswerter als die Instandhaltung eines alten Gebäudes, so Prof. Dr. Andreas Lahm Vorsitzender der Geschäftsführung. Durch die neue High-Tech-Ausrüstung wird außerdem eine bessere Versorgung und Behandlung der Patienten ermöglicht. 

 

Februar 2017

KW 5, Am frühen morgen begannen die Arbeiten hinter dem Gebäudeteil A. Für eine stabile Untergrundkonstruktion wurden mit einem speziellen, fahrbaren Bohrer ca. zwanzig 8-Meter-tiefe Löcher in den Boden gebohrt und diese gleichzeitig mit Beton aufgefüllt. Auf diesen Säulen soll später der Anbau des Gebäudes B entstehen.

Vorbereitungen C-Stützpunkt

Vorbereitungen C-Stützpunkt

Vorbereitungen C-Stützpunkt

September 2016

KW 39, Richtfest

Richtfest 2016

Richtfest 2016

Richtfest 2016

Richtfest 2016

Juni 2016

KW 23, Impressionen

Bauteile U und W sowie Anbau Bauteil P

Boden der Dritten Etage

KW 22, Die Grundsteinlegung

Trotz schlechter Wetterprognosen wurde am 02.06. bei strahlendem Sonnenschein der Grundstein zum großen Bauprojekt der Standortzusammenlegung beider Krankenhäuser gelegt. Im feierlichen Rahmen versammelten sich Gesellschafter, Geschäftsführung, Architekten und Gäste am Haupteingang des Krankenhauses St. Franziskus um das Einsetzen der Zeitkapsel zu zelebrieren. Letztere war mit Bauplänen, Euro-Münzen und einer Urkunde gefüllt. Der eingelassene Grundstein trägt das Jahresdatum 2009, an dem die Zusammenlegung der Standorte mit dem 4. Bauabschnitt begann.

Die Grundsteinlegung 2016

März 2016

KW 13, Impressionen

Beton für die Wände

Gebäude U, Erdgeschoss

KW 12, Impressionen

Erweiterung Gebäudeteil P

Boden Gebäudeteil U

KW 11, Impressionen

Fliegendes Bauteil

Gerüstbau für die Errichtung des Erdgeschosses

Der erste Beton für Gebäudeabschnitt P

KW 10, Drei unterschiedliche Bauphasen

Es geht gut voran beim 5. Bauabschnitt auf dem Gelände des Krankenhaus St. Franziskus. Auf dem ersten Bild sind aktuell 3 unterschiedliche Bauphasen zu erkennen: Während der Verbindungstrakt (im Bild ganz links) mittels Bauzeit verkürzender Hohlkammerdecken schon belastbar ist, steht man beim Bauteil U kurz vor dem Legen der Bodenplatte (im Bild rechts vorne). Zu Bauteil W (im Bild hinten mittig) sind die vorbereitenden Erdarbeiten noch im Gange. Im zweiten Bild sieht man die vielen blauen Leerrohre, die einen ungefähren Eindruck davon geben, wieviele Leitungen im Boden eines solchen Bauwerks verlaufen werden. Das letzte Foto zeigt den Bauaschnitt für die Erweiterung des Gebäudeteils P. Hier wurden bis dato Unmengen an Erde ausgehoben, um wie beiden bereits bestehenden angrenzenden Gebäudeteilen möglichst viel nutzbaren Raum zu schaffen und dabei das Landschaftsbild so gering wie möglich zu verändern.

Übersicht Gebäude U und W

Leerrohre

Dämmung

Bauabschnitt Gebäude P

Januar 2016

KW 02, Das erste Fundament

... wird heute den ganzen Tag angefertigt. Seit den frühen Morgenstunden rollen die Betonmischer an, denn insgesamt 1.200 qm³ Beton werden für  das erste Fundament, den Verbindungsgangs zwischen den Gebäuden U und W, benötigt.

In Beton gegossen - nachmittags

In Beton gegossen - mittags

 In Beton gegossen - morgens

 In Beton gegossen - früh morgens

Dezember 2015

KW 51, Der fünfte Kran

Der fünfte Kran

Nun steht bereits der 5. Kran auf dem Gelände des KH St. Franziskus. Doch dieser ist nicht, wie die anderen Kräne, für den 5. Bauabschnitt des Erweiterungsneubaus eingesetzt.

Durch die vorhergehenden neuen Bauabschnitte wurde die Zentralküche der Kliniken Maria Hilf vom Gebäude A ins Gebäude C verlegt. Durch diese Maßnahme wurde u. a. die Anfahrt diverser LKW, welche z. B. das Patientenessen vom KH St. Franziskus an der Viersener Straße zum KH Maria Hilf an der Sandradstraße bringen, wesentlich erleichtert. Außerdem weisen die neuen Räumlichkeiten der Küche mehr Platz und eine bessere Aufteilung bzw. Struktur auf. Da somit die „alte“ Küche seit einiger Zeit ungenutzt ist, wird diese momentan umgebaut. Mit Hilfe des 5. Krans wird ein neues Dach auf die „alte“ Küche gesetzt. „Aus alt mach neu“.   

Ein neus Dach für die alte Küche

 

KW 50, Die ersten Betonplatten sind gegossen

Unübersehbar geht es weiter voran auf der Baustelle am KH St. Franziskus an der Viersener Straße. Das ehemals brache Feld ist nun nicht mehr zu erkennen, denn die Bagger und Walzen leisten ganze Arbeit.

Da der Aushub früher als gedacht losgehen konnte, sind die Bauarbeiten schon weit fortgeschritten. Neben tiefen Baugruben wurden bereits die ersten „Sauberkeitsschichten“ für die entstehenden Betonplatten gegossen. Die ersten Aufzugschächte sind ebenfalls schon zu erkennen.

Dezember 2015, KW 50

 

November 2015

KW 48, 1. Spatenstich zum 5. Bauabschnitt

Am 24.11.2015 war es nun endlich so weit. Der offizielle Baubeginn des Erweiterungsneubaus des 5. Bauabschnitts der Betriebsstätte Krankenhaus St. Franziskus wurde eingeleitet. Neben den beiden Geschäftsführern Herrn Prof. Dr. Andreas Lahm und Herrn Jürgen Hellermann, stachen auch Herr Oberbürgermeister Hans Wilhelm Reiners, Herr Rainer Thieken (Geschäftsführer des Architektur- und Ingenieurbüros Rainer Thieken GmbH), Herr André Bendick (Geschäftsbereichsleiter des Facility Managements), Sr. Katharina (Provinzoberin), Herr Prof. Dr. Kania (Ärztlicher Direktor und Chefarzt der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie) und Herr Ludwig Quacken (Stiftungsvorstand und Vorsitzender der Gesellschafter-versammlung) den Spaten in die Erde.

Spatenstich 5. Bauabschnitt

Aus zwei mach eins lautet nun die Devise, denn nicht nur der Baubeginn und somit der Anfang eines neu entstehenden Großklinikums wurde eingeleitet, sondern auch das Ende des Standortes Krankenhaus Maria Hilf an der Sandradstraße. Denn die acht Stationen und insgesamt sieben Fachkliniken, die sich zurzeit noch an der Sandradstraße befinden, werden mit Abschluss der Bauarbeiten 2017 / 2018 in das Krankenhaus St. Franziskus umziehen.

 

Für die Zukunft Bauen

Kliniken Maria Hilf GmbH
Krankenhaus St. Franziskus
Viersener Straße 450
41063 Mönchengladbach

 02161 / 892-0

 

2. Ausschreibung 5. Bauabschnitt 

Zur aktuellen Ausschreibung>>

zur Website Architektur- und Ingenieursbüro Thieken>>